Betriebsrechtsschutzversicherung

Für Unternehmen oder Selbstständige stellen gerichtliche Auseinandersetzungen ein hohes Risiko dar; oft kosten sie mehr, als die Sache, um die es geht. Als Unternehmer oder Geschäftsführer geraten Sie zudem wesentlich schneller in Rechtsstreitigkeiten, als ihre  Angestellten. Daher ist es sinnvoll, diese Risiken mit einer Gewerbe-Rechtsschutzversicherung abzusichern.

Im Allgemeinen kommt die gewerbliche Rechtsschutzversicherung für die Kosten aus allen Phasen eines Rechtsstreits auf. Dies beginnt bei einer juristischen Erstberatung, im nächsten Schritt wird in der Regel eine außergerichtliche Einigung angestrebt. Kommt es tatsächlich zum Prozess, übernimmt der Gewerberechtsschutz für die Firma die:

·        Anwalts- und Gerichtskosten

·        Zeugengelder

·        mögliche Kaution als Darlehen (zum Beispiel, wenn ein Unternehmer im Ausland verhaftet wird)

·        Sachverständigen- und Gutachterkosten

 

Der Umfang dieses Versicherungsschutzes kann stark variieren; versicherbar sind vertragsrechtliche, arbeits-, verkehrs-, sozial- oder auch mietrechtliche Auseinandersetzungen. Der Versicherungsschutz kann je nach Ihren Wünschen / Bedürfnissen abgesichert  werden.